Gelungene Premiere

Wenn alle Beteiligten von einem Engagement profitieren, nennt sich das in der Geschäftswelt bekanntlich Win-Win-Situation. Als ein solches Engagement, das dazu noch den örtlichen Vereinen und den Sportlern zugutekommt, hat sich die Beteiligung der AHG GRUPPE beim Horber Fußball-Stadtteilpokalturnier erwiesen. Nach sechs Tagen Hallenfußball mit glücklichen Siegern und stolzen Teilnehmern war in der Horber Hohenberghalle eines klar: So kann es weitergehen mit dem Engagement der AHG als Titelsponsor des Turniers.

„Durch dieses Engagement hat das Turnier an Exklusivität gewonnen“, lobte Matthias Schäuble, Vorsitzender des Ausrichters ASV Nordstetten. Und das, obwohl die AHG GRUPPE plant, noch einiges mehr einzubringen. Im kommenden Jahr soll das Turnier durch die neuen Möglichkeiten weiter bereichert werden. In diesem Jahr dürfen sich vor allem die Siegermannschaften sowie die besten Einzelspieler freuen. Die AG Ahldorf-Mühlen als erneuter Sieger bekommt einen exklusiven Tag beim VfB Stuttgart mit Besuch des Zweitliga-Spiels des VfB gegen den SV Sandhausen – und zwar in der Ehrenloge. Jeweils Gutscheine über ein Wochenende mit einem Wunschauto erhielten Tobias Schmollinger (SG Ahldorf-Mühlen) als Torschützenkönig, Dennis Singer (ASV Bildechingen) als bester Torspieler und Artur Vincze (SG Talheim) als bester Spieler des Turniers.

Dem Dank an die AHG GRUPPE von Horbs Oberbürgermeister Peter Rosenberger schloss sich Peter Straubinger, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Sport treibender Verein Horb, an. Er sagte: „Es war ein Glücksfall, dass Karl-Josef Rebmann jetzt bei der AHG ist.“ Rebmann, Prokurist und Leiter Personal und Organisation, war federführend am Zustandekommen der Kooperation beteiligt.

Bildquelle: Kuball

Nachbericht zum AHG Stadtteilpokal - Schwarzwälder Bote

Nachbericht und Bilderreihe - Neckar Chronik